Bürgernetzwerk verbindet Generationen

Renate W. freut sich schon auf den kommenden Donnerstag, denn dann kommt Nico K. Einmal pro Woche engagiert sich der 16-jährige Schüler und unterstützt Renate bei der Eroberung der digitalen Welt.  Nico ist einer von bisher vier Jugendlichen, die sich über das Bürgernetzwerk bereit erklärt haben, Menschen den Umgang mit Computer, Tablet, Handy und Co. zu vermitteln.

D-a_Beitrag_Mai_2015-02

Renate erlernt mit Nico’s Hilfe den Umgang mit einem Tablet. Über das Dorfbüro haben beide voneinander erfahren.

„Es ist einfach schön und so unkompliziert. Das passt ganz gut“, sagt Renate, 75 Jahre alt. „Mein Mann hat bisher alles gemacht und ich habe mich um nichts kümmern müssen. Das ist jetzt anders, seitdem er krank geworden ist. Unsere Kinder haben mir ein Tablet geschenkt, damit ich dann mobiler bin. Aber wie geht man damit um? Über Dedinghausen aktuell und das Bürgerbüro-Schild bin ich auf das Bürgernetzwerk aufmerksam geworden. Ich habe angerufen und gesagt, dass ich Hilfe brauche und dann kam Nico“.

Auch Nico, der durch die Ganztagsschule, Fußballtraining und Freundin eigentlich nicht mehr viel Freizeit hat, schreckt vor der Aufgabe nicht zurück. „Es macht mir sehr viel Spaß und ich habe etwas Sinnvolles zu tun“.

D-a_Beitrag_Mai_2015-01

Monika und Svenja (4. u. 5. v. li.) besuchen das Dorfgarten-Team. Gemeinsam wird die Anlage eines Hochbeetes besprochen.

Genauso macht es Svenja H. Die 17-jährige Schülerin besucht einmal pro Woche Monika W. „Wir gehen gemeinsam spazieren, spielen Karten oder plaudern einfach nur, ich bin so dankbar für die Unterstützung die ich bekomme. Früher habe ich gern im Garten gearbeitet, heute kann ich das nicht mehr. Im Arbeitskreis Dorfgarten bekomme ich die Möglichkeit mich gärtnerisch zu betätigen. Für mich wird ein kleiner Garten auf Strohballen angelegt. Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung“.

475-ab-DP-BNW-Monika+Svenja-F

Seit Ende Januar 2015 ist Svenja, die zum Ostendorf-Gymnasium geht, einmal die Woche zu Besuch bei Monika.

Schön ist es, Schüler für ehrenamtliches Engagement zu begeistern und ihre soziale Kompetenz dadurch zu stärken, generationsübergreifende Kontakte zu knüpfen und damit auch die Kommunikation zwischen „Jung“ und „Alt“ zu fördern. So kann man mit- und von einander lernen.

Im Bürgernetzwerk Dedinghausen e.V. können Sie für andere Menschen etwas tun und selbst Unterstützung bekommen.

Melden Sie sich einfach beim Bürgerbüro – persönlich oder telefonisch. Unser Bürgernetzwerk wird durch Ihre Nachfragen und Angebote lebendig!

Ihr Bürgernetzwerk Team
Elisabeth Haut