Jahreshauptversammlung 2016

Kurzbericht von der Jahreshauptversammlung am 24. November 2016:

  • Der Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr wurde von Heinz Hüppmeier (1. Vorsitzender) und Axel Behne (Kassierer) vorgetragen und z. B. die Beschaffung neuer, bequemerer Stühle für Senioren-Veranstaltungen im Bürgertreff erwähnt.
  • Die von Axel Behne geführte Vereinskasse wurde von Hansmartin Deimel und Andreas Fabig geprüft und nicht beanstandet.
  • Auf eigenen Wunsch für nur ein weiteres Jahr wurde Heinz Hüppmeier als 1. Vorsitzender einstimmig im Amt bestätigt. Darüberhinaus wurden jeweils einstimmig für zwei Jahre gewählt: Andreas John als neuer Kassierer, Dietmar Haut als neuer Kassenprüfer und Elisabeth Haut als neue Beisitzende.
  • Der Antrag des Vorstandes an die Mitgliederversammlung, die Entsendung eines Delegierten in den Aufsichtsrat des neuen Vereins Dorf mit Zukunft in der Versammlung zu diskutieren, wurde auf die nächste Mitgliederversammlung verschoben.
  • Im Bericht zur Jubiläumsfeier wurde viel Positives festgehalten: gute Zusammenarbeit der Vorstände des Fördervereins und des Bürgerrings, breite Beteiligung bei Aufbau und Dekoration der Hütten und bei der Betreuung der einzelnen Stände. Hierfür gab es auch tatkräftige Unterstützung vom KCD und dem BNW. Conny Pronk stellte die kulinarische Bewirtung und die Band Sunny Side zeigte ihr musikalisches Können. Der einzige Wermutstropfen waren die relativ schwachen Besucherzahlen. Erwähnenswert ist aber, dass alle Vereine mit ihren Vorständen vertreten waren.
  • Es wurden kleinere Änderungen in der Vereinssatzung beschlossen.

Zurück zur Startseite des Fördervereins

 

Im Jahr 2016

Neben der reinen Gewährung von finanzieller Unterstützung führt der Förderverein Dedinghausen auch eigene Aktionen durch, um die finanzielle Basis zu erweitern, und auch, um im Dorf diskutierte Zukunftsfragen zu unterstützen. Im Jahr 2016 waren dies:

  • Feier des 11-jährigen Vereinsjubiläums
    (Wegen des Kreisschützenfestes 2015 in Dedinghausen wurde die Feier des 10-jährigen Vereinsjubiläums um ein Jahr verschoben)

Zurück zur Startseite des Fördervereins

 

Grußwort zum Jahreswechsel 2016/17

Liebe Dedinghauserinnen und Dedinghauser,

das Jahr 2016 mit all den Veränderungen liegt nun hinter uns. Das Vergangene Jahr stand im Zeichen des internationalen Terrorismus, die Anschläge und die Bedrohungen sind von den Kriegsschauplätzen in Afrika und im nahen Osten bis in unseren Alltag vorgedrungen.

Die Anschläge von Brüssel, Paris und zuletzt in Berlin haben in vielen von uns ein Gefühl der Unsicherheit hinterlassen. Die Terroristen führen mit Ihren Anschlägen ganz bewusst einen Kampf gegen unsere Demokratien, die freiheitliche und liberale Lebensweise. Wir müssen als Gesellschaft in Zukunft enger zusammenstehen und uns unserer Werte und Errungenschaften wieder mehr bewusst werden, es gilt für die Demokratie, die Freiheit und die Liberalität einzustehen und sich nicht von den scheinbar so einfachen Stammtischparolen verführen zu lassen. Wir haben in den vergangenen Jahrzehnten in der Bundesrepublik Deutschland in einer offenen Gesellschaft gut gelebt.

Was genau soll denn nun durch Ausgrenzung und Abschottung besser werden? Jeder von uns sollte sich darüber Gedanken machen.

Ich bin mir sicher, dass wir die Probleme die wir haben auf demokratische Weise lösen können, ohne unsere Werte und unsere offene Gesellschaft aufzugeben.

In dieser festen Überzeugung wünsche ich Ihnen allen für das neue Jahr 2017 Mut, Gesundheit, Zufriedenheit und Frieden.

Ihr Ortsvorsteher Ralf Henkemeier

 

Neue Perspektiven für Dorfläden

Vortrag mit Herrn Heimann am 12. Januar

Herr Heimann ist ein interessanter Mann. Als ausgebildeter Kaufmann war er viele Jahre als Marktleiter bei Rewe zuständig für einen Supermarkt und mehrere kleinere Filialen, bevor er sich im Unruhestand erfolgreich der Entwicklung von Dorfläden widmete. Sein Schwerpunkt sind kleine Märkte, die in Kooperation mit einem sozialen Träger Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz bieten. So entstehen nicht nur sinnvolle Tätigkeitsfelder sondern auch neue Perspektiven für die Nahversorgung auf dem Dorf. Herr Heimann steht am Donnerstag, 12.01.2017 in Dedinghausen zu diesem Thema allen Interessierten Rede und Antwort. Der Arbeitskreis Dorfladen freut sich über rege Teilnahme um 18 Uhr bei Conny im Gasthof an der Bahn.

Das Bild zeigt einen früheren Vortrag mit Berater Wolfgang Gröll im Rahmen der 2. Dorfkonferenz 2013.

 

 

 

Frohe Weihnachten

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr
wünscht Ihnen das Team von Dedinghausen aktuell.

 

Weihnachtsfeier Westernfreunde

westernfreunde