D.a.

HINWEIS: Heften der nächsten D.a. , diesmal an der Bahn

Die nächste Ausgabe wird heften wir in der Gaststätte “An der Bahn”.
Freitag 28.04.2017 ab 17 Uhr
Jede helfende Hand ist herzlich willkommen.
Bei der Gelegenheit zitiere ich Heini Wellner aus der letzten Ausgabe:

„Heften“ macht auch Spaß
Auch wenn es auf dem Bild rechts (Ausgabe 495,S.59) nicht so
aussieht, das Zusammenlegen der D.a.-Ausgaben
macht auch Spaß.
Es ist ein notwendiger Arbeitsgang in der Produktion
unserer Dorfzeitung – und mit Verlaub, auch ein
stereotyper Prozess. Aber die Gespräche, der
Austausch mit anderen Dorfbewohner/innen, der
Klön und ein gemeinsames Bierchen macht den
Heftabend dann wieder unterhaltsam.
Kommen Sie mal vorbei und helfen Sie mit,
Deutschlands älteste Dorfzeitung zu machen.

 
2017 Auslosung Lippe-Pokalturnier

Auslosung für Lippe-Pokal-Turnier

2017 Auslosung Lippe-Pokalturnier

Losfee Kristina Husemann nahm am 06.04.2017 im Sportheim in Dedinghausen die Auslosung für das diesjährige Lippe-Pokalturnier vor.

Die Auslosung ergab für das Viertelfinale folgende Paarungen:

FC Mönninghausen – VfB Holsen

BW Dedinghausen – VfL Hörste-Garfeln

GW Anreppen – BW Verlar

Germania Esbeck – Tus Lipperode

Das Turnier findet am 22. + 23.07.2017 in Dedinghausen statt.

 

Kunstposter in Schaukästen

Von Pablo Picasso stammt der Spruch, dass Kunst den Staub des Alltags von der Seele wäscht. Dem stimmen vermutlich viele Menschen zu, insbesondere, wenn alle Arten von Kunst gemeint waren.

In Nordrhein-Westfalen und damit maximal nur einen Tagesausflug entfernt gibt es ja ein bekanntermaßen großes Angebot an Kunstmuseen und Installationen im Freien (wie zum Beispiel die Lichtkunst-Installationen an der Lippe in Lippstadt). Aber auch hier in Dedinghausen finden sich erfreulicherweise an einigen Orten Bilder und Objekte, die dem Auge etwas Abwechslung und Inspiration geben.

Um Dedinghausen in dieser Richtung noch ein klein wenig zu bereichern, habe ich in den letzten Monaten an ungenutzten Flächen im Schaukasten am Kölner Grenzweg und im Schaukasten an der Bals-Außenwand zwei Kunstposter mit eher abstrakten Motiven aufgehängt. Wahrscheinlich sind sie dem einen oder anderen schon einmal aufgefallen. Diese will ich von Zeit zu Zeit durch neue Poster ersetzen.

Darüber hinaus gibt es auch noch weitere Möglichkeiten, um Dedinghausen in dieser Richtung zu bereichern. Beispielsweise könnte man die Willkommensschilder an den fünf Ortseingängen weniger konservativ gestalten, oder eine originell bemalte Kuh-Skulptur im Dorf aufstellen oder bei der angedachten Bebilderung von grauen Strom- und Telekom-Kästen nicht nur neutrale sondern auch auffälligere Motive wählen.