Initiativkreis Mensch hilft Mensch

Was ist die Idee?

Der Wunsch nach persönlicher, solidarischer Hilfe von Mensch zu Mensch war und ist ein zentraler Impuls der 1. Dedinghauser Dorfkonferenz im Dezember 2012. In diesem Sinne hat der Initiativkreis Mensch hilft Mensch sich das Ziel gesetzt, die erarbeiteten Grundlagen zu erneuern und Bürgerinnen und Bürger in unserem Dorf zusammenzuführen, persönliche Kontakte untereinander zu pflegen und gegenseitige Hilfe innerhalb unserer dörflichen Gemeinschaft zu ermöglichen.

Wie funktioniert die Hilfe?

Wenn Sie Hilfe brauchen oder ein anderes Anliegen haben, wenn Sie Kontakt suchen oder sich selbst für andere einbringen möchten – was es auch ist, wir freuen uns über Ihre Ansprache. Sie finden unsere Kontaktdaten in der folgenden Liste oder kommen Sie einfach samstags  von 10 bis 12 Uhr in DorfWagen unweit der Kirche  an der Thingstraße 7. Gemeinsam finden wir einen Weg …

Liste der Ansprechpartner

BÄHRKrystynaIn den Gärten017664449577
BECKERGaby und PeterWiesenweg 3302941 14954
BRINKDorotheaAm Birkhof 5002941 22190
COLLAVO-KASPRIKKerstinHaslei 2502941 7439562
DUNKELMANNRitaHaslei 1602941 244384
GROTHEChristinaHaslei 2602941 10944
KROISClaudiaBreslauer Str. 2202941 729187
KÜCKELMANN-HOFFMANNBrittaWasserstraße 1002941 22357
NEIDNIGMathiasAm Teich 110176 61163387
SCHULTEMarlis und WilliBreslauer Str. 2002941 14985
SCHULTE – REMMERTLudgerThingstraße 70151 20097660
SEIGERAnnetteWiesenweg 202941 25130

Noch einige Worte zu Selbstverständnis und Entstehung

Die Initiative Mensch hilft Mensch versteht sich als Ergänzung zu den privaten, nachbarschaftlichen, kirchlichen und vereinsbasierten Netzwerken, auf die Menschen in unserem Dorf zurückgreifen dürfen.

Einstimmig haben sich im Mai 2017 Mitglieder, Aufsichtsrat und Vorstand des Dorf mit Zukunft e.V. für die Aufnahme der Initiative Mensch hilft Mensch ausgesprochen. Peter Becker und Willi Schulte vertreten den Initiativkreis als Sprecher, Mathias Neidnig ist delegiert in den Aufsichtsrat.

Mit diesem Bürgerprojekt eines solidarischen Hilfenetzwerkes, das die Initiativkreis-Mitglieder zuvor an anderer Stelle maßgeblich aufgebaut haben, sind erstmals alle Zukunftsprojekte wie Dorfmarkt, Dorfgarten, Dorfkinder, Dedinghausen inklusive und Dorfuni unter einem rechtlichen Dach vereint.