Besondere Beiträge, dargestellt in zentraler Position auf der Portalseite

Wunschzettel Aktion

   

51 Kinderwünsche ans Christkind von Dedinghausen

„Die Resonanz war einfach atemberaubend“ beschrieb Anne Sellmann die Unterstützung für die Wunschzettel-Aktion, die sie Anfang November 2021 für die Wochen bis Weihnachten initiiert hatte. Die Aktion stand unter dem Leitgedanken „Wir wollen das Christkind in dem Flutkatastrophengebiet Walporzheim unterstützen“ und „Was wäre Weihnachten ohne das Leuchten der Kinderaugen?!“.

51 Kinderwünsche - in großen Kartons verpackt

51 Kinderwünsche – in großen Kartons verpackt

... am 21. Dezember von Anne Sellmann und Willi Schulte nach Walporzheim gebracht

…am 21. Dezember von Anne Sellmann und Willi Schulte nach Walporzheim gebracht

Die großartige Unterstützung in Dedinghausen und sogar in den umliegenden Dörfern und Städten mit vielen Spenden auch in ungeahnter Höhe ermöglichte über die Erfüllung der Kinderwünsche hinaus weitere Hilfe für den Stadtteil von  Bad Neuenahr-Ahrweiler! So erhalten die Fördervereine der Grundschule Ahrweiler und des Kindergartens „Rappelkiste“ noch jeweils ca. 1.000,00 Euro, damit durch die Flut verloren gegangenes Spielzeug, Lernmaterial oder Einrichtungen wiederbeschafft werden können!
Über den Kontakt zum Ortsvorsteher und „Macher“ von Walporzheim, Gregor Sebastian, kam es zum Aufruf an die Eltern, von jedem Kind bis 14 Jahre einen Wunschzettel schreiben zu lassen, mit Weihnachtswünschen bis etwa 30,00 Euro. Am 30. November gingen bei Anne Sellmann die Wunschzettel ein. Es ist wunderbar, dass 55 Kinder im Alter von vier Monaten bis 14 Jahren ihre Wünsche dem Christkind in Dedinghausen anvertrauten. Und mit Stolz darf das Christkind an dieser Stelle berichten, dass in der kurzen Zeit alle (!) Kinderwünsche erfüllt werden konnten!

Zu den ersten Kindern, die im Versorgungszelt Walporzheim ihre Weihnachtswünsche erfüllt finden, gehören Malte und Christian Pütz

Zu den ersten Kindern, die im Versorgungszelt Walporzheim ihre Weihnachtswünsche erfüllt finden, gehören Malte und Christian Pütz

Mit diesem guten Gefühl machten sich Anne Sellmann und Willi Schulte am 21. Dezember auf den Weg, die auch dank Christkind-Helferin Marlis Schulte kreativ verpackten Geschenke in den Info-Point am Versorgungszelt Walporzheim zu überbringen.

Betroffen vom Ausmaß der auch nach einem halben Jahr noch sichtbaren Schäden an Gebäuden und Infrastruktur fanden sie ihr Ziel in der Nähe des kleinen Dorfplatzes. Dort wurden sie – stellvertretend für den leider verhinderten Ortsvorsteher – von Iris Pütz und Veronika Hansonis, der Kassiererin des Fördervereins des Kindergartens „Rappelkiste“, herzlich empfangen. Es gab viel Zuspruch für die tolle Hilfs-Aktion von Anne, besonders den Kindern im so stark betroffenen Flutgebiet ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren.

Im DRK-Info-Point nehmen Iris Pütz (links) und Viktoria Hansonis (rechts) das Dedinghauser Christkind von Anne Sellmann entgegen

Im DRK-Info-Point nehmen Iris Pütz (links) und Viktoria Hansonis (rechts) das Dedinghauser Christkind von Anne Sellmann entgegen

 

„Es erfüllt mich mit Stolz“, resümierte Anne Sellmann, „in einer solchen Gemeinschaft zu leben, die auch unbekannterweise für andere da ist. Ich möchte mich bei allen von ganzem Herzen bedanken, die uns unterstützt haben.“

Bericht Willi Schulte, Fotos: Iris Pütz, WS

 

Glasfaser für Dedinghausen- eine Investition in die Zukunft

Ein Thema welches im Augenblick viele beschäftigt.
Viele kommen mit Ihrem DSL Anschlüssen gut zurecht.
Und fragen sich, warum sollte ich umstellen?
Unsere Lebensbereiche werden immer digitaler.
Homeschooling, Home Office, Tabletts, Austausch mit der Familie in anderen Teilen des Landes, Bilder versenden, TV schauen, Filme herunterladen, Smart Home uvm.
Unsere Möglichkeiten wachsen von Jahr zu Jahr. Reichen unsere bisherigen Leitungen für diese Möglichkeiten auch in Zukunft? Wertet ein Glasfaseranschluss evtl. meine Immobilie auf?
Viele Fragen die uns Muliplikatoren aus Dedinghausen beantworten können. Weiterlesen

„Ein sportlicher Ort seid ihr!“

Rekordbeteiligung beim Silvesterlauf in Dedinghausen
„Ein sportlicher Ort seid ihr!“

Die Wiederholungsläufer, ein Aufruf in der Dorfzeitung, einer auf Instagram und schon trudel-te in der Zeit vom 27. – 31.12. Ergebnis um Ergebnis bei #dedinghausen.aktuell ein. „Wir ha-ben mit den üblichen 10 – 12 Läufern gerechnet,“ so Jenny Kunau, die für den Instagram-Kanal der Dorfzeitung verantwortlich ist, aber nicht mit 28! Da hatten wir schon Mühe alle bis zum Jahreswechsel noch zu posten, aber wir haben es geschafft!” Der ursprüngliche Gedan-ke, die Dorfbewohner aufzurufen den Traditionslauf Werl-Soest auch in Corona-Zeiten zu unterstützen (in normalen Zeiten der größte Silvesterlauf Deutschlands) damit auch weiter Spendengeld für den guten Zweck gesammelt werden kann, scheint aufgegangen zu sein. Das reizvolle in diesem Fall: die 5 Tage, die man Zeit hatte den Lauf zu absolvieren und die Strecke – keine Anfahrt und Kleidersäcke, sondern der Start direkt von der Haustüre aus – hat im Lippstädter Vorort eine Vielzahl an Corona-konformen Sport-Kombinationen hervorge-bracht: Von Mutter-Tochter/Sohn-Lauf über Genusswalken mit der Schwester oder der einen Freundin, mit der man sowieso seinen „einzigen“ Kontakt über den eigenen Haushalt hinaus hat. Ganze Familien wie die Familien Glennemeier (4), Angenendt (4), Stratmann (5) sind gelaufen oder kleine Laufgruppen mal einzeln oder mit dem nötigen Abstand. Mit dem eige-nen Kind als Begleitläufer, dem die eigene Zeit auch mal Schnuppe war, mit Anstoßen mit dem Sektglas am Ende, mit Zeitnahme und ohne Zeitnahme, mit vorderen Plätzen im Ge-samtklassement oder in der jeweiligen Altersklasse oder einfach gegen sich selber gelaufen. Dazu das Lob vom Veranstalter #silvesterlaufwerlsoest: „Ein sportlicher Ort seid ihr!“ Und schnell auch noch: So benötigte Stephan Meiwes über die 15 KM nur 58:12 und lief damit in die Top 20 der teilnehmenden Männer. Kai Glennemeier belegte in der Altersklasse männli-che Jugend U20 den ersten Rang über die 15 KM (1:00:59). Sandra Grothe den zweiten in der Altersklasse der Frauen mit 22:28. Dennoch würden wir uns freuen“, so Jenny Kunau, „Wenn der Lauf im nächsten Jahr wieder normal stattfinden kann. Nach dieser Aktion bilden sich vielleicht Gemeinschaften für den Lauf und wir könnten 2021 auf 30 Läuferinnen und Läufer aus dem Dorf kommen!“

5 KM Walken:

Ulla de Angelis 46:49, Christiane Stratmann 46:53, Kathi Militzer, Annette Angenendt

5 KM Laufen:

Sandra Grothe 22:28, Maike Glennemeier (SV BW Rixbeck-Dedinghausen) 26:40, Jens Glennemeier (Flinke Füsse) und Esther Glennemeier (SV BW Rixbeck-Dedinghausen) (beide 27:16), Lisanne Weide 28:07, Jennifer Kunau (Sportabzeichen SV BW Rixbeck-Dedinghausen) mit Begleitläufer Oskar Lex (LTV Lippstadt Basketball) (beide 29:09) , Dirk und Carla Stratmann (SV BW Rixbeck-Dedinghausen), Anne und Günni Angenendt 31 Minu-ten 45, Peter Angenendt 34 Minuten 14, Tim Gründer und Marion Jülicher

15 KM Walken:

Frederik Stratmann (SV BW Rixbeck-Dedinghausen)

15 Km Laufen:

Stephan Meiwes 58:12, Kai Glennemeier (LC Paderborn) 1:00:57, Tobias Kruse, 1 Stunde 12 Minuten, Alexander Stratmann 1 Stunde 12 (VFB Friedrichshafen), Mi-chael Brink, 15 KM, 1:23:28, Ute Brink, 15 KM, 1:23:28, Barbara Weide 1:25:17, Susanne Lohoff und Maria Gudermann (beide 1:33:25)

Bericht J.Kunau

 

Silvesterlauf 2020

Bahn steckt 4,7 Millionen Euro in heimische Bahnhöfe

Bahn steckt 4,7 Millionen Euro in heimische Bahnhöfe

Baubeginn in Dedinghausen für 2022 vorgesehen, Arbeiten in Lippstadt laufen bereits

Die Bahn investiert kräftig in die Bahnhöfe in Lippstadt und Dedinghausen: 4,7 Millionen Euro steckt sie in die Modernisierung. Während schon länger bekannt ist, welche Maßnahmen geplant sind, gab CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming nun erstmals das Investitionsvolumen bekannt. Weiterlesen

Kunstrasenplatz am Kleefeld

Dedinghausen im ‚Dorfcheck‘ mit guten Bewertungen – aber enttäuschender Beteiligung

(HWW) In der Woche vom 30.03. bis zum 05.04. hatte die Dorfbevölkerung die Gelegenheit zur Teilnahme am Dorfcheck des ‚Patriot‘. Die Teilnahme wurde intensiv von der Print- und Online-Ausgabe von D.a. beworben.

219 Dedinghauser/innen nahmen teil. Das ist gemessen an anderen Dörfern, am Werbeaufwand und am Anspruch Dedinghausens ein Dorf mit außerordentlichem Gemeinschaftssinn sein zu wollen, nicht sonderlich imposant. Acht der bisherigen 15 Dörfer hatten eine relativ höhere Beteiligung.

Was die inhaltliche Bewertung unseres Dorfes angeht, so kann man damit sehr zufrieden sein. Abschließend und aussagefähig wird man allerdings die Auswertung und den Vergleich mit anderen Dörfern erst nach Abschluss der ‚Patriot‘-Aktion im Frühjahr 2021 machen können.

Als Zwischenfazit ist festzuhalten: Alle Bewertungen für Dedinghausen liegen im oberen Bereich der bisherigen 15 Dörfer.

Im folgenden ‚Pressespiegel geben wir die Auswertung des ‚Patriot‘ wieder: Weiterlesen

Eine Dokumentation über das Kriegsende in Dedinghausen und zur Befreiung Lippstadts

(HWW) Vor 35 Jahren erschien D.a. in der April-Ausgabe mit der Titelstory „Vor vierzig Jahren: Als der Krieg zu Ende ging“ (vergl. D.a. 145/3ff). In diesen Tagen, in denen allerorts […]

Der Große Dorfcheck

Langeweile? Das muss nicht sein!

Langeweile in Zeiten von Corona? Das muss nicht sein!

Wir von der Nachwuchsredaktion und Redaktion Dedinghausen aktuell haben für euch und eure Eltern ein paar Anregungungen zusammengestellt. Und vielleicht hat auch der ein oder andere Senior Spaß daran.

Im Moment haben viele Langeweile, weil man sich nicht mit seinen Freunden verabreden kann. Aber Langeweile ist gar nicht sooo doof. Denn wenn man Langeweile hat, dann hat mal vielleicht auch Lust mal etwas Neues auszuprobieren.

Hier kommen einige Tipps, wir wäre es zum Beispiel mit …..

Lesen

Mit einem Buch aus der Reihe “Die Schule der Magischen Tiere”. Das Buch findet ihr z.B. in der Onleihe24. Wenn Ihr einen Bücherei Ausweis habt, könnt ihr auch online Bücher leihen und lesen (z.B.  auf dem Tablet oder eBook Reader). Aus dieser Reihe gibt es viele verschiedene spannende Geschichten. Onleihe24…

Rätsel

Oder wie wäre es ein mit einem Rätsel. Wir haben zwei Rätsel für Euch zusammen gestellt.

  1. Ein Reihen Kreuzworträtsel von und über Dedinghausen.
    Reihen Kreuzworträstel
    Der Start und ein erster Begriff sind vorgegeben. Mailt es nach eurer Ergänzung an den nächsten weiter und bittet um dessen Ergänzung mit maximal drei Begriffen, aus denen hervorgeht, was Dedinghausen für Ihn / Sie ausmacht. Ist es vollständig ausgefüllt, sendetder letze das Blatt bitte per E-Mail an redaktion@dedinghausen.de oder gebt es ausgedruckt in der Radktion ab.  (Heinz-W. Wellner, Waldweg 10, 59558 Lippstadt) Wir veröffentlichen dei Liste online und in der nächsten vollständigen Ausgabe.
  2. Das Logik Rästel zu Olympischen Spielen ( ©Jürgen Schaper – www.mathesport.de )
    D.a. Logik Rätsel Olympische Spiele

Malen oder Fotografieren

Was macht ihr Schönes im Haus oder im Garten? Schickt und ein Bild oder gar ein Foto! Handstand üben, die Natur beobachten?
Bei uns im Garten sieht man ein kleines Eichhörnchen im Baum turnen! Wir haben es Hammy genannt, nach dem Film „ab durch die Hecke“!
Ganz schön schwierig es zu fotografieren so wieselflink turnt es im Baum – Turnen? Naja es sieht so aus, in Wirklichkeit sucht es Futter.
Seit neuestem gibt es sogar ein zweites „Hörnchen“. Wie wohl frisch geborene Eichhörnchen aussehen?

Was gibt es bei Euch im Garten zu entdecken?  Wer malt schöne Frühlingsblumen für die D.a.? Wenn ihr sonst mit Buntstiften malt, holt doch mal den Wasserfarbkasten raus und versucht es damit. Oder nur mit dem Bleistift! Schickt uns eure Bilder und wir veröffentlichen sie.
(Redaktion Heinz-W. Wellner, Waldweg 10, 59558 Lippstadt oder per E-Mail an redaktion@dedinghausen.de )

Schreiben

Warum nicht mal eine kleine Geschichte schreiben. Nehmt euch ein schönes Blatt Papier und schreibt wie ihr die schulfreie Zeit empfindet. Oder was ihr über Corona denkt. Vielleicht habt ihr auch Lust einfach eine Fantasie Geschichte zu schreiben. Wenn ihr Lust habt, dann schickt Sie uns und wir veröffentlichen Sie in der D.a. auf einer Kinderseite. (Redaktion Heinz-W. Wellner, Waldweg 10, 59558 Lippstadt oder per E-Mail an redaktion@dedinghausen.de ) Natürlich könnt ihr die Geschichte auch am Computer schreiben.

Basteln/ Experimentieren

Ein paar Basteltips haben wir auch. Die meisten Materialien werdet ihr zu Hause haben, ansonsten ersetzt Sie kreativ.

Hören

Die App bietet dir kostenlos Podcasts und Audio-Serien. Hier könnt ihr die App laden:  https://audionow.de/  
In App unter Suche einfach “Kinder” eingeben. Dort gibt es eine ganze Menge zu Hören.

Video

Hier findet Ihr eine einfache Erklärung zum Corona Virus. In diesem Video,wird euch leicht verständlich, was das Coronavirus überhaupt ist, was es tut und wie ihr euch vor ihm schützen könnt.

Die Informationen auf dieser haben für euch zusammen gestellt: Die Nachwuchsredaktion und die Redaktion von Dedinghausen aktuell.

Pastor Moeller wendet sich an seine Gemeinde

Nicht nur Firmen und  Geschäfte, sondern auch die Kirchen sind geschlossen für Gottesdienste, Kommunionen und Hochzeiten – wegen der Corona-Ansteckungsgefahr.

Pastor Ulrich Möller wendet sich mit einer kurzen Ansprache an seine Gemeinde in einer leeren Kirche (Esbeck) und immer mit dem nötigen Sicherheitsabstand zur D-a.-Filmfrau.

Auch die evangelische Kirche war nicht untätig. Auf der Seite http://www.evangelisch-in-lippstadt.de/ gibt es jeden Tag eine Podcast zum Hören und am Sonntag wird um 10 Uhr eine Videoandacht übertragen.

Das ist Religion in Krisen-Zeiten. (JK)

Pastor Ulrich Möller, Katholische Kirche, zuständig für die Gemeinden Rixbeck, Esbeck, Dedinghausen … wendet sich am 22.03.2020 in Corona-Krisenzeiten an seine Gemeinden. (Es findet kein Gottesdienst statt wegen der Ansteckungsgefahr).

Video: Dedinghausen aktuell, Jenny Kunau

Video mit verbessertem Ton: