Es geht los …

(HWW) Drei Fotos und den befreiend klingen Satz „Es geht los!“ postete Hubert Hus¬emann am 14. Mai zum Beginn der Arbeiten beim Umbau des Sportplatzes am Schulzentrum. Dabei war gerade einmal Baugerät her-angeschafft worden.
Am Mo., 18. Mai ging es dann richtig los, wie unser Foto rechts belegt.
Im Folgenden berichtet Ulrich Beckschulte für den BW-Vorstand und die Pressestelle der Stadt über den Baubeginn.

Arbeiten zum neuen Kunstrasenlatz am Kleefeld haben begonnen

Während der Sportbetrieb des SV BW Rixbeck-Dedinghausen derzeit in weiten Teilen noch Corona bedingt ruht, hat am Montag, den 18.05.2020 die Stadt über eine beauftragte Bielefelder Fachfirma damit begonnen, einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einem gemeinsamen Sportzentrum am Kleefeld umzusetzen. So sind die Arbeiten gerade dabei, den einstigen Rasenplatz in einen neuen, hochmodernen Kunstrasenplatz zu verwandeln. Bei gutem Wetter und normalem Verlauf sollten die Arbeiten bereits in rund sieben Wochen erfolgreich abgeschlossen werden.
Ulrich Beckschulte

Kunstrasenplatz nimmt Formen an

Lippstadt. Die vorbereitenden Arbeiten sind abgeschlossen, jetzt kann der Kunstrasen kommen: In dieser Woche haben die Bauarbeiten für den Einbau des Kunstrasenplatzes in Dedinghausen begonnen. In den nächsten Jahren soll unter Federführung der Stadt Lippstadt angrenzend an die Grundschule „Im Kleefeld“ ein neues, modernes Sportzentrum entstehen. Der Kunstrasenplatz, der den alten Rasenplatz ersetzt und spätestens im Herbst 2020 fertiggestellt sein soll, ist dabei der erste Schritt. Nach und nach werden weitere Sport- und Spielanlagen mit entsprechender Infrastruktur westlich des Kunstrasenplatzes entstehen. Die Sportanlagen in Rixbeck und Dedin-ghausen Haslei sollen im Gegenzug mittelfristig geschlossen und einer anderen Nutzung zugeführt werden.

Die vorbereitenden Arbeiten, die seit Anfang des Jahres durchgeführt wurden, dienten unter anderem auch dem Schutz der Mauereidechse. Um die Tiere, die entlang des Bahndammes entdeckt worden waren und die in Nordrhein-Westfalen unter besonderem Schutz stehen, im Zuge der Umbaumaßnahmen weiterhin ausreichend zu schützen, wurde ein vegetationsfreies, offenes Ersatzhabitat zum Sonnen, Verstecken und für die Eiablage geschaffen.

Defekte RB89

Klaus Böhm von der Koordinierungsstelle Sport der Stadt Lippstadt freut sich mit den Beteiligten aus Rixbeck und Dedinghausen, dass mit dem Einbau des Kunstrasenplatzes nun die erste Maßnahme für das Sportzentrum sichtbar wird: „Die Überlegungen zur Umsetzung des Sportzentrums Ost haben in engem Austausch mit dem SV Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen und der Grundschule „Im Kleefeld“ stattgefunden und wir sind uns sicher, dass die Schüler und Sportler viel Spaß auf dem neuen Gelände haben werden.

Hintergrund

Dass der Bau des Kunstrasenplatzes so kurzfristig realisiert werden kann, liegt an einer Zuwendung aus dem Landesprogramm „Förderung der Strukturent-wicklung ländlicher Räume“. Von der geschätzten Bausumme für das gesamte Projekt von ca. 770.000 Euro werden 65 Prozent, das sind 500.000 Euro, vom Land übernommen.

Alles vorbereitet für den Einbau des Kunstrasenplat-zes: Bernhard Hörstmann-Jungemann (Ratsmitglied), Klaus Böhm von der Koordinierungsstelle Sport, Bürgermeister Christof Sommer, Christian Eikmeyer (heiler Sportplatzbau), Christian Deppen (Ingenieur-büro Brinkmann + Deppen) und Dedinghausens Ortsvorsteher Bernhard Schäfers auf dem Geländes des Sportplatzes, auf dem jetzt der neue Kunstrasen eingebaut wird. (Foto links : Stadt Lippstadt)

Bilder, Video
Hubert Husemann
H.W. Wellner
Stadt Lippstadt